SCHRITT 1

BIOPRINT

Den ersten Schritt bildet das Messverfahren BioPrint. Hierbei werden diverse Fettfalten am Körper gemessen. Dadurch zeigen sich schnell die größten körperlichen Defizite und diese bilden die Prioritätenliste in Bezug auf Schlaf, Ernährung, Training und Lifestyle.

Bild: Teaser BioPrint Bild: Teaser BioPrint

Diese Messmethode stammt vom weltbekannten Olympia-Krafttrainer Charles Poliquin – seit den 70er Jahren der Pionier in diesen Trainingsgebieten. Eine BioPrint Fettfaltenmessung gibt Ihnen Aufschluss darüber, wie es in Ihrem Körper aussieht, vor allem in Ihrem Hormonhaushalt. Das System beruht darauf, dass Körperfettverteilung hormonell bedingt ist. Die Stelle an der sich hauptsächlich Körperfett ansetzt, weist auf ein bestimmtes Problem hin.

Da der Hormonhaushalt in sich integriert ist und somit jedes Hormon mit den anderen in Verbindung steht, ist der einfachste Weg das Problem zu lösen, die Hauptursache herauszufinden und speziell diese anzugehen.

Diese Messung macht für jeden Menschen Sinn, der mehr darüber erfahren will, wie es um sein Energie- und Stresslevel, seine Kohlenhydrat-Toleranz, sein Blutzuckermanagement sowie sein Androgenlevel und seine Schlafqualität aussieht. Außerdem zeigt die Messung Mangelerscheinungen im Vitamin- und Mineralstoffbereich auf und kann den Vergiftungsgrad des Gewebes bestimmen. Holen Sie sich die richtigen Informationen, um weiter zu kommen und sich zu verbessern.